Muster hygieneplan corona für die berlin schulen

Der Berliner Senat hat nun zur schrittweisen Schulöffnung in Corona-Zeiten einen Musterhygieneplan für die Schulen veröffentlicht. In diesem Schreiben wird beispielsweise empfohlen, “Türklinken und Griffe, Treppen- und Handläufe, Lichtschalter, Tische sowie Computermäuse, Tastaturen und Telefone” besonders zu reinigen. In den Sanitärbereichen müssen “ausreichend Seife, Einmalhandtücher und Toilettenpapier bereitgestellt und regelmäßig aufgefüllt werden”. On Monday 27 July 2020, German Health Minister Jens Spahn announced that Germany will make coronavirus tests mandatory for travellers arriving from high-risk areas. The reason for this is to slow the potential spread of the COVID-19 virus in Germany. Angesichts der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie hat die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie einen gesonderten Musterhygieneplan Corona an die Schulen versandt, der die vorhandenen Hygienepläne ergänzt. Dieser Plan ist zu berücksichtigen, wenn die Schulen schrittweise wieder öffnen. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte umfänglich vor einer Infektion zu schützen. Ähnliche Hygienepläne haben auch andere Bundesländer veröffentlicht. We strongly encourage any student thinking about travelling to Germany from a high-risk country to consult the German Foreign Ministry’s website for updates regarding travel restrictions, here is the link: www.auswaertiges-amt.de/en/einreiseundaufenthalt/coronavirus Bei der Erarbeitung dieses Hygieneplans richten wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten und der speziellen Anforderungen an die Schule weitgehend nach dem Musterhygieneplan Corona für die Berliner Schulen (siehe auch: bildungsserver.berlin-brandenburg.de/fileadmin/bbb/material_startseite/2020/Hygieneplan_Berlin.pdf sowie den offiziellen Vorgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (siehe auch: Zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Integrations- und Berufssprachkurse www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Integration/Integrationskurse/faq-integrationskurse-corona.pdf?__blob=publicationFile&v=12). Herzlichen Glückwunsch! allen Schulen, bei denen es jetzt vorbildlich klappt 🙂 Hoffentlich sind das bald alle 😉 Traurig, dass ein Musterhygieneplan dafür notwendig ist: “In den Sanitärbereichen müssen “ausreichend Seife, Einmalhandtücher und Toilettenpapier bereitgestellt und regelmäßig aufgefüllt werden”. An vielen Schulen beginnen die Probleme schon im Aussenbereich, wenn z.B. die Wannen unter den Gitterrosten in Eingangsbereichen randvoll sind, und unnötig viel Dreck reingetragen wird.

Regelmäßiges gründliches Putzen ist auf Dauer günstiger, weil z.B. Bodenbeläge und Fenster länger halten und Mängel/Schäden früher entdeckt werden. Die Pflege der Aussenbereiche kann auch dazu beitragen 😉 Hinsichtlich der Durchführung von Prüfungen hält sich die Schule an die aktuellen Vorgaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge für Integrationskurse, bzw. der Telc GmbH Frankfurt a.M. (siehe auch Regelungen zu der Durchführung von Prüfungen und dem Umgang mit Unterlagen www.telc.net/ueber-telc/aktuelles/detail/information-zu-corona-viruscovid-19-1.html).